Verschluß, insbesondere Gurtschloß

Vehicle safety belt locking system comprises metal base and resin covers forming tongue entry with base part guides for incoming tongue engaging locking part until released by actuator.

Abstract

Kurz zusammengefaßt ist es ein Ziel der Erfindung, einen Verschluß, vorzugsweise ein Gurtschloß, zur Verfügung zu stellen, bei dem Geräusche, die andernfalls erzeugt werden, wenn die Zunge in Eingriff ist oder gebracht wird, soweit wie möglich verhindert werden. DOLLAR A Das Mittel zum Erreichen des vorstehenden Ziels ist ein Verschluß, insbesondere Gurtschloß, der bzw. das derart aufgebaut ist, daß die unteren Enden der Seitenwände 6b eines Betätigungsknopfs 6 auf einem Niveau positioniert sind, das um einen vorbestimmten Betrag niedriger als die unteren Enden der Führungsteile 2p, 2q ist, und daß die obere Oberfläche eines Teils 16a einer unteren Abdeckung 16, welche die Zungeneinführungsöffnung begrenzt, auf einem Niveau positioniert ist, das um einen vorbestimmten Betrag höher als die obere Oberfläche eines Bodens 2c einer Basis 2 ist. Daher kommt es, wenn die Zunge 3 mit dem Verschluß bzw. Schloß 1 in Eingriff ist oder gebracht wird, dazu, daß der aus Metall hergestellte Eingriffsteil 3b der Zunge wenigstens eine der aus Harz bzw. Kunstharz hergestellten Seitenwände 6b des Betätigungsknopfs 6 und/oder den aus Harz bzw. Kunstharz hergestellten Teil 16a der unteren Abdeckung 16 berührt oder damit kollidiert, aber darin gehindert wird, die aus Metall hergestellten Führungsteile 2p, 2q und/oder den aus Metall hergestellten Boden 2c der Basis 2 zu berühren oder damit zu kollidieren, so daß dadurch Geräusche aufgrund eines Metall-zu-Metall-Kontakts verhindert werden, wenn die ...
The belt lock has a U-section metal base (2) of sidewalls and floor (2c) and a cover (15,16) taking base and tongue entry (1a). Tongue and locking part (4) are released by an actuator supplemented by base guides (2p) integral to the insides of the sidewalls and used to guide the tongue end at the entry (1a). The tongue engages on reaching a pre-set position until freed or released by the actuator (6). The tongue entry (1a) is bounded by the covers (15,16) and the actuator (6) and part (16a) of the cover round the entry reaches forward into the tongue path so part (6b) of the actuator (6) also limiting the entry (1a) reaches forward into the tongue at a certain distance. Thus when the tongue engages the locking part, it contacts the cover part (16a) or actuator part (6b) or collides with this part (6b) but clear of the base (2) floor (2c) and guides (2p).

Claims

Description

Topics

Download Full PDF Version (Non-Commercial Use)

Patent Citations (6)

    Publication numberPublication dateAssigneeTitle
    DE-2037316-A1March 16, 1972
    DE-2417408-A1October 23, 1975Stakupress GmbhVerschluss fuer einen sicherheitsgurt
    DE-3128139-A1January 27, 1983Repa Feinstanzwerk GmbhBuckle for safety belts, in particular for motor vehicles
    DE-3422692-A1February 07, 1985Autoflug GmbhBuckle for safety belts
    DE-3604327-A1August 14, 1986Ashimori Ind Co LtdGurtschloss fuer sicherheitsgurte
    DE-8523708-U1December 18, 1986Autoflug Gmbh & Co Fahrzeugtechnik, 2084 Rellingen, De

NO-Patent Citations (0)

    Title

Cited By (4)

    Publication numberPublication dateAssigneeTitle
    EP-1319549-A3May 19, 2004Takata CorporationA seat weight measuring apparatus
    US-6841741-B2January 11, 2005Takata CorporationSeat weight measuring apparatus
    US-9826800-B2November 28, 2017Autoliv Development AbBelt buckle for a safety belt system
    WO-2015000881-A1January 08, 2015Autoliv Development AbBelt buckle for a safety belt system